zurück zur Übersicht

Hotzenplotz im Märchenland

Märchen in drei Akten und zwei Bühnenbildern
Regie: Bernd Pleiser

Inhalt:

Hotzenplotz im MärchenlandRuhe ist eingekehrt im Märchenland. Die Hexe hat versprochen nicht mehr böse zu sein und auch der Räuber Hotzenplotz ist brav geworden und darf im Märchenland bleiben. Man spricht sogar davon, dass die beiden ein Paar sind.
Da passiert ein Unglück und das Hexenhaus brennt ab. Alle sind entsetzt . Wie konnte das passieren ? Und wo sind Hotzenplotz und die Hexe? Nun ist das Märchen von Hänsel und Gretel in Gefahr. Schnellstens muss das Haus wieder aufgebaut werden. Alle müssen mithelfen.
Zum Leidweisen von Frau Holle tauchen auch noch 2 Gestalten auf die einiges durcheinander bringen. Kasperl und Seppl sind auf der Suche nach Hotzenplotz um ihn hinter Schloss und Riegel zu bringen. Die Märchenlandbewohner sind damit aber überhaupt nicht einverstanden.
Eine Fortsetzung des Weihnachtsmärchens von vor 2 Jahren. Wieder mit bezaubernden Kostümen, vielen bekannten Märchenfiguren und Lieder zum mitsingen. Auch der Weihnachtsmann ist wieder dabei.

Besetzung:

Hexe: Gaby Bettin
Hotzenplotz: Johannes Mauer
Frau Holle: Heidi König
Schneiderlein: Fabian Pleiser
Prinzessin: Milena Pchalek
Frosch: Claudia Homburg
Hänsel: Luca Raimondo
Gretel: Elenia Kapitza
Rabe: Jana Irmscher
Rumpelstilzchen: Rita Bülow
Kasperl: Monja Deichen
Seppl: Dusty Lauersdorf
Riese Rübezahl: Nils Schwarzenberg
Zwerge: Leila
  Lena
  Anneke
  Jannis
Rotkäppchen: Anna G.
  Isabella
Elfen: Kilian
  Laura
  Rosalie
  Lena-Lynn
  Vincent
  Natalya
Fliegen: Anna G.
  Kilian
  Rosalie
  Laura
  Stefanie
  Anna K.
  Mareike
  Isabella
  Vivien
  Lena-Lynn
  Vincent
  Natalya
  Julia
  Sarah-Luisa

 

Hinter den Kulissen:

Choreographie: Sabine Diedrichsen
Musik: Christian Karrasch
Kostüme: Jutta Friedrich
  Renate Heise
  Gerlinde Sperling
Maske: Joanna Luczak
Inspizienz: Maria Silva-Ziel
Souffleuse: Karla Henning-Jensen
Bühnenbau: Klaus Hering
  Uwe Quathamer
  Heinrich Meier
  Gunther Heise
  Heinrich Voss
  Peter Wittkowski
  Wilfried Schmidt
Text: Gunther Heise

 

Fotos:


Lieder:


zurück zur Übersicht